Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um alle Bilder und Funktionen sehen zu können




Soziales Frühwarnsystem Landkreis Görlitz

Landkreis Görlitz, Landratsamt
Jugendamt Görlitz
Katja Barke
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Tel.: 03583 - ???
Fax: 03583 - ???

E-Mail: kontakt@sfws-goerlitz.de





Aktuelles

Veranstaltungen & Weiterbildungen


Neuigkeiten Veranstaltungen Empfehlungen


-->  vorangegangene Veranstaltungen



Jahresprogramme
      Fortbildungsprogramm des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Sachsen 2018
Hier können Sie das Veranstaltungs- und Fortbildungsprogramm 2018 des DKSB LV Sachsen e.V. herunterladen. Diese ist für das Web optimiert und daher nur bedingt zum Ausdrucken geeignet. Gern können Sie in unserer Geschäftsstelle eine Druckversion kostenfrei bestellen (so lange vorrätig) oder sich in unserer online Datenbank direkt für Veranstaltungen anmelden.

   
Das AGJF Fortbildungsprogramm 2018
geschafft! – der AGJF-Leistungskatalog »Fortbildung, Beratung und Projekte für Sachsen 2018«, ist nicht nur layoutet, gedruckt und veröffentlicht. Vielmehr wurde er in den letzten Wochen konzeptionell geplant, inhaltlich durchdacht und dem angezeigten Bedarf entsprechend strukturiert. Er enthält in bewährter Manier Bildungsangebote in den verschiedenen erprobten Kurz- bis Langzeitformaten und greift Fachthemen auf, die aktuell herausfordernd, wiederkehrend und/oder fachlich grundständig sind.

Bestellen Sie unser aktuelles Fortbildungsprogramm
Wenn Sie das Fortbildungsprogramm als Printversion zugesandt bekommen möchten, nutzen Sie einfach das Bestellformular oder kontaktieren Sie uns per E-Mail.
     
Jahresprogramm "Die Kinderschutzzentren" 2018
Der zentrale Auftrag des Vereins ist die fach- und gesellschaftspolitische Gestaltung des Kinderschutzes in Deutschland. Kinder und Jugendliche vor Vernachlässigung, körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt zu schützen ist eine Aufgabe, die nur in der Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen, Verbänden und Parteien zu bewältigen ist.
Die Kinderschutz-Zentren unterstützen diese wichtige Arbeit, in dem sie das Wissen und die Erfahrung aus ihrer Praxis in diesen Prozess mit einbringen. Dies spiegelt sich im fachlich fundierten Fort- und Weiterbildungsprogramm 2018 wider.




Veranstaltungen & Weiterbildungen März 2018
BB        „Abschied von der Basteltante" - Die Stärkung kindheitspädagogischer Fachkräfte in Krippe, Kita und Hort
Kinder in ihrer Entwicklung und ihrem Selbstbildungsprozess optimal zu unterstützen, ist die wichtigste Aufgabe aller, die mit ihnen zusammenleben und zusammenarbeiten. ErzieherInnen sind sich dieser Aufgabe bewusst, sie stellt für sie das zentrale Element ihrer pädagogischen Arbeit dar. Neue Bildungsgrundsätze können ihnen dafür Handreichung sein. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass ErzieherInnen sich auf den Weg machen, mit neuen Ideen die pädagogische Arbeit neu auszurichten und ihre eigene Rolle im kindlichen Bildungsprozess neu zu definieren. Die Veranstaltung hilft ErzieherInnen, ihre eigene Rolle im kindlichen Entwicklungsprozess neu zu bestimmen. Traditionelle Vorstellungen davon, was der Auftrag von Erzieherinnen sei, werden mit den neuen Anforderungen der Bildungspläne verglichen. Deutlich wird dabei, dass es nicht DIE Rolle der ErzieherInnen gibt. ErzieherInnen von heute haben viele Rollen inne. Sie müssen um diese unterschiedlichen Rollen wissen, und Sie müssen aus der Situation heraus erkennen, welche Rolle jetzt gerade dem Ziel ihrer Arbeit – dem Wohl des Kindes – am dienlichsten ist.
Datum: 08.03.2018 (9.oo - 13.30 Uhr); Ort: Dresden
Referent: Malte Mienert
Kosten: 75,oo €
Anmeldung & Information

 

       
         
Veranstaltungen & Weiterbildungen April 2018
BB        „Umgang mit schwierigen Eltern und
Eltern in besonderen Problemlagen / Kommunikation mit Eltern“

Kinder in ihrer Entwicklung und ihrem Selbstbildungsprozess optimal zu Sie als Erzieher/-in üben Ihren Beruf engagiert und motiviert aus - gleichzeitig werden Sie täglich stark gefordert.
Dieses Seminar informiert Sie über
  • aktuelle Erziehungsanforderungen und Problemen von Eltern
  • Aufgaben von Eltern in der Postmodernen
  • Schwierige Eltern – Wer sind diese? ( Deprivationshintergrund, Psychische Erkrankungen,Intellektuelle Beeinträchtigungen, Migration, kulturelle Unterschiede)
  • Kommunikation mit Eltern
  • Stresskommunikationsmuster - Arbeit an Beispielen
Datum: 11.04.2018 (9.oo - 13.30 Uhr); Ort: Dresden
Referent: Martina Meixner
Kosten: 75,oo €
Anmeldung & Information

 

       
         
Veranstaltungen & Weiterbildungen Mai 2018
      Fortbildung: Meine, deine, unsere Kinder Arbeit mit Patchworkfamilien Bundesweit lassen sich immer mehr Paare scheiden oder trennen sich, beinahe genauso oft entstehen dann wiederum Patchworkfamilien. Diese sind mit einer Vielfalt von Verhaltens- und Rollenanforderungen konfrontiert, insbesondere für Kinder ist dies mitunter nicht einfach.In Patchworkfamilien gleichen die Erziehungsprobleme in vieler Hinsicht den Problemen, die Eltern in „normalen“ Familien mit ihren Kindern haben. Jedoch gibt es wesentliche Unterschiede, Patchworkfamilien haben besondere Herausforderungen zu bewältigen. Dafür möchte das Seminar pädagogische Fachkräfte sensibilisieren.
Datum: 25.05.2018 (9.30 – 16.00 Uhr)
Ort: Stadtbibliothek Görlitz
Referent: Elisabeth Malbrich-Nowotny
Information & Anmeldung (bis 14.05.2018 möglich)
Veranstalter: Fachstelle für Familienbildung beim Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Zittau e.V.
BB       
„Jeder wie er kann, und alle, wie sie wollen?"
Die Öffnung des Alltags in Krippe, Kita und Hort

Offene Arbeit“ ist ein umstrittener und viel diskutierter Begriff in Kindertageseinrichtungen und Horten. Der offene Kindergarten oder Hort entsteht aus der Praxis (selbst-)kritischer Pädagogen und Pädagoginnen, die sich mit den herkömmlichen, geschlossenen Strukturen in den Erziehungseinrichtungen nicht mehr zufrieden geben. Mit Kritik, Selbstkritik und Reflexionsbereitschaft und mit der Bereitschaft, sich auf neue Ansätze einzulassen, versuchen die Erzieher/innen, das Lernen der Kinder an neue Erfordernisse von Selbstbestimmung und Eigenaktivität anzupassen. Der Fachtag ist anwendungsorientiert. Anhand von Alltagssituationen werden die bestehenden Rahmenbedingungen diskutiert, Handlungsmöglichkeiten und -alternativen aufgezeigt und Schritte zur Einrichtungsöffnung erläutert.
Datum: 25.05.2018 (9.oo - 13.30 Uhr); Ort: Dresden
Referent: Malte Mienert
Kosten: 75,oo €
Anmeldung & Information

 

       
         
Veranstaltungen & Weiterbildungen Juni 2018
 BB       „Kinder drogenabhängiger Eltern“ Der Umgang mit Alkohol und Crystal aus medizinischer, rechtlicher und pädagogischer Sicht
Seit über zehn Jahren ist ein deutlicher Anstieg des Konsums von Methamphetamin („Crystal“) zu beobachten. Unangefochten auf Platz 1 der konsumierten Substanzen mit Missbrauchspotenzial ist Alkohol.
Die Zahl stationärer Behandlungen von Patienten mit einer Abhängigkeit in Sachsen zeigt, dass es in einem Zeitraum von 5 Jahren zu einen Anstieg um 1600 % (!) gekommen ist. Etwa 33 % der Patienten sind weiblich und befinden sich praktisch ausschließlich im reproduktionsfähigen Alter. Damit besteht eine große Gefahr für ungeborene Kinder, selbst abhängig zu werden und/oder eine Behinderung zu erleiden.
Bei rechtzeitigem Erkennen sind viele Folgen für die Kinder vermeidbar!
In dieser Fortbildung klären wir über Ursachen und Auswirkungen des Drogenkonsums für Kinder drogenkonsumierender Eltern auf
Medizinische Hilfen werden aufgezeigt.
Das Betäubungsmittelgesetz findet ebenso Erwähnung wie der Nachteilsausgleich als Rechtsanspruch.
Schließlich werden Anzeichen und Diagnosekriterien, pädagogische Besonderheiten und Begleitsymptome besprochen.
Sie erhalten Tipps und Handlungsempfehlungen für den Umgang mit Kindern in dieser Problemlage.
Crystalkinder - DIE vermeidbare Behinderung!
Termin: 06.06.2018 (9.00 - 15.00 Uhr); Ort: Dresden
Kosten: 85,00 €
Informationen und Anmeldungen
       
„Emotionale Vernachlässigung und psychische Misshandlung von Kindern“
Die Kinderschutz-Zentren legen am 7. und 8. Juni 2018 in Lübeck den Fokus auf vernachlässigende Eltern und ihre Kinder. Während körperliche Misshandlung und sexualisierte Gewalt gerade durch öffentlichkeitswirksame Kampagnen wie #MeToo im Mittelpunkt der Diskussion stehen, findet emotionale Vernachlässigung oft wenig Beachtung. Das ist fatal, denn Vernachlässigung ist, wie neueste Untersuchungen belegen, die häufigste Form der Kindeswohlgefährdung und spielt somit eine zentrale Rolle im Kinderschutz.
Im Rahmen des Fachkongresses wollen wir u.a. diskutieren, wie man mit bindungstraumatisierten Kindern in Beziehung kommt, wie man die Arbeit mit vernachlässigenden Eltern gestaltet oder welche Rolle exzessive Mediennutzung spielt.
Termin:
07. und 08. Juni 2018; Ort: Lübeck
Tagungsbeitrag: 160,00 € + 20,00€ Getränkepauschale

Informationen und Anmeldung
BB       
Das haben wir doch schon immer so gemacht“?! – 
Neue pädagogische Ansätze für die Krippe, die Kita und den Hort von HEUTE

Lust auf Veränderungen in der pädagogischen Arbeit? Gemeinsam werfen wir auf diesem Fachtag einen entwicklungspsychologischen Blick auf die „Ja, abers“ des Kita- und Hortalltags, die noch zu häufig neue Ansätze des Miteinanders im Alltag behindern. Den Blick nehmen wir dabei nicht nur die Klagen über die Rahmenbedingungen („Wenn doch der Personalschlüssel besser wäre…“) und die Standardsätze in der täglichen Arbeit mit Kindern („Jedes Kind braucht seinen Mittagsschlaf“), sondern auch die gängigen Alltagsargumente in der Zusammenarbeit mit Eltern („.. die nie mit uns an einem Strang ziehen wollen“).
Termin: 13.06.2016 (9:00 – 13.30 Uhr); Ort: Dresden
Kosten: 75,00 €
Referenten: Herrn Prof. Dr. Malte Mienert
Anmeldung

 

       
         

Notrufe | Kontakt | Newsletter | Impressum | Sitemap | Archiv | Login

Soziales Frühwarnsystem Landkreis Görlitz, Landratsamt Jugendamt Görlitz, PF 30 01 52, 02806 Görlitz