Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um alle Bilder und Funktionen sehen zu können




Soziales Frühwarnsystem Landkreis Görlitz

Landkreis Görlitz, Landratsamt
Jugendamt Görlitz
Katja Barke
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Tel.: 03583 - ???
Fax: 03583 - ???

E-Mail: kontakt@sfws-goerlitz.de





Aktuelles

Veranstaltungen & Weiterbildungen


Neuigkeiten Veranstaltungen Empfehlungen


-->  vorangegangene Veranstaltungen



Jahresprogramme
      Fortbildungsprogramm des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Sachsen 2017
Das Programm ist in den Regionalstellen des DKSB erhältlich oder als PDF abrufbar.
Gern können Sie in der Geschäftsstelle eine Druckversion kostenfrei bestellen (so lange vorrätig) oder sich in der online Datenbank direkt für Veranstaltungen anmelden.

   
Fortbildungsprogramm und Fachtage AGJF Sachsen 2017
Inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der Konzeptentwicklung, der Spiel- und Erlebnispädagogik, Gesprächsführung und Beratung, der geschlechtsspezifischen Jugendarbeit, der Entwicklung von Konfliktbearbeitungs-, Beratungs- und Führungskompetenzen und dem Sozialmanagement.
Darüber hinaus bietet die AGJF Sachsen auf Anfrage die Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung eines individuellen Fort- und Weiterbildungskonzeptes für Ihre Einrichtung und Mitarbeiter sowie die Entwicklung und Durchführung auf Ihre Bedürfnisse und Interessen zugeschnittener Fortbildungen vor Ort.
Neben ein- und mehrtägigen Seminaren bieten wir auch vertiefende und längerfristige Fortbildungen an.
Modulreihen behandeln aufeinander aufbauend ein bestimmtes Thema, die Seminare können aber auch einzeln besucht werden.
Zusatzqualifikationen können dagegen nur "im Block" gebucht werden.
Zugeschnitten auf Ihre persönlichen Wünsche können wir auch Referententätigkeit und Moderation anbieten.
     
Jahresprogramm "Die Kinderschutzzentren" 2017
Der zentrale Auftrag des Vereins ist die fach- und gesellschaftspolitische Gestaltung des Kinderschutzes in Deutschland. Kinder und Jugendliche vor Vernachlässigung, körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt zu schützen ist eine Aufgabe, die nur in der Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen, Verbänden und Parteien zu bewältigen ist.
Die Kinderschutz-Zentren unterstützen diese wichtige Arbeit, in dem sie das Wissen und die Erfahrung aus ihrer Praxis in diesen Prozess mit einbringen.

Die Kinderschutzzentren bieten eine vielfältige Palette an Fort- und Weiterbildungen sowie Fachkongresse zum Thema Kinderschutz.


Veranstaltungen & Weiterbildungen August 2017
 
  
  Weiterbildung „Kita multikulturell – Wie kann sie funktionieren?“
Die Begriffe Multikulti und Interkulturalität sind längst in aller Munde. Aber was genau bedeutet das im Alltag der Kita und wie kann man die Arbeit mit Kindern und Eltern aus anderen Kulturen gut gestalten? 
Die 2tägige Weiterbildung soll Anregungen geben, wie interkulturelle Situationen ohne Missverständnisse und trotz Sprachbarrieren gemeistert werden können. Neben der Vermittlung theoretischen Wissens wird es auch viele Übungen und anschauliche Praxisbeispiele geben, die im Kita-Alltag hilfreich sein können. Außerdem soll es genügend Zeit für die Arbeit an Fallbeispielen und für den fachlichen Austausch untereinander geben. 
Referentin: Frau Dr. Ulrike Berndt (Islamwissenschaftlerin und Trainerin für interkulturelle Kommunikation) 
Zielgruppen: Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Tagesmütter/ Tagesväter, Kitafach-beratungen, Multiplikatoren im Kita-Bereich (z.B. Fachkräfte der Familienbildung) 
Datum:18. und 19. August; Ort: Zittau
Kosten: 30,oo Euro
Informationen & Anmeldung
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
     


Veranstaltungen & Weiterbildungen September 2017
    Landluft
Fachtag: Expertise aus dem ländlichen Raum
Zu den aktuellen Problemlagen der Jugendarbeit im ländlichen Raum gehören die Nachwirkungen der Kreisgebietsreformen, die Infrastrukturdebatte und der demografische Wandel. Dies stellt die Kinder- und Jugendarbeit dort vor die Herausforderung, ein professionelles, flächendeckendes Angebot für Kinder und Jugendliche bereithalten zu müssen und sich dabei den stets ändernden Anforderungen flexibel anzupassen. Die Bedingungen unterscheiden sich damit gravierend von denen in urbaneren Räumen.
Zu diesem Fachtag wollen wir unsere Aufmerksamkeit auf diese Situation richten, Lösungsmöglichkeiten suchen, best practices aufzeigen und neue gemeinsame Wege betreten.
Datum: 12. September 2017; Ort: Bernsdorf
Kosten Mitglieder: 50,00 Euro; Nichtmitglieder: 60,00 Euro Ansprechpartner: Ingo Gelfert (Tel.: 0371 533 64 29)
Veranstalter: AGJF Sachsen e. V./ Sächsische Landjugend e. V./ LAK Mobile Jugendarbeit Sachsen e. V
Anmeldung & Information
   
Fortbildungsreihe
Entwicklungspsychologische Beratung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern
- Zur Prävention von Kindeswohlgefährdung
Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen von Einrichtungen der Familienbildung und -beratung, Fachkräfte, die Eltern und Kinder in den ersten Lebensjahren begleiten
Ziel:
  • Die Interaktionen zwischen Mutter/Vater und Säugling/Kleinkind beobachten und interpretieren können
  • Vorhandene Ressourcen wahrnehmen und nutzen können
  • Risikofaktoren erkennen und einschätzen können
  • Angemessene Interventionen zur Förderung der Interaktionen entwickeln können
Teilnahmevoraussetzungen:
  • berufliche Erfahrungen in der Förderung kleiner Kinder und ihrer Familien
  • Zugang zu Familien mit Säuglingen und kleinen Kindern während des Kurses
  • Verfügbarkeit von Videotechnik
  • Bereitschaft, im Kursverlauf drei Interventionen im Rahmen der eigenen Arbeit mit Videoaufnahmen zu dokumentieren
Dozent/-innen:Bärbel Derksen, Verena Förderer
Termine:
  • 1: Modul: 13.09. – 17.09.2017
  • 2. Modul: 15.11. – 19.11.2017
  • 3. Modul: 07.03. – 11.03.2018
  • 4. Modul 19.09. – 23.09.2018
Veranstaltungsort: Akademie am Meer, List/Sylt
Veranstalter: Paritätisches Bildungswerk Bundesverband
Teilnahmebeitrag: je Modul 450,- EUR
Ausschreibung & Anmeldebogen
BB  
Praxisseminar/Fachseminar:
Schwierige Entwicklungswege von Kindern (können auch steinig sein) – Umgang mit Traumata
Die Veranstaltung frischt entwicklungspsychologisches Wissen auf und gewährt einen tieferen, praxisnahen Einblick in die Entwicklungsaufgaben von Kindern. Hauptaugenmerk wird dabei auf die Einflüsse schwieriger Lebenswege/Lebensbedingungen von Kindern gelegt, wie diese von Kindern verarbeitet werden (können) und welche Auswirkungen das auf Ihren Kita/Hort-Alltag haben kann. Dabei wird herausgearbeitet, dass schwierigere Ereignisse nicht gleich ein Trauma sein müssen aber dennoch von Kindern eine zu verarbeitende Herausforderung darstellen.
Datum: 18.09.2017 (ausgebucht); Zusatztermin 19.09.2017 (9.oo - ca. 15.oo Uhr); Ort: Dresden
Referent: Thomas Gundermann
Kosten: 76,oo €
Anmeldung


 

 
Fachkongress Sexualisierte Gewalt gegen Kinder in familiären Lebenswelten
Zentrale Fragestellungen des Kongresses sind u.a.
  • Welchen Einfluss hat der gesellschaftliche Umgang mit Sexualität auf die fachliche Kinderschutzarbeit?
  • Welche besonderen Dynamiken erzeugen Fälle sexualisierter Gewalt?
  • Wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen von Diagnostik?
  • Welche Formen der Traumatisierung können entstehen? Was sind wichtige Resilienzfaktoren?
  • Wie kann Kinderschutz in den digitalen Medien gestaltet werden?
Datum: 21. und 22.09.2017; Ort: Bremen
Information & Flyer & Anmeldung
 BB  
Praxisseminar : „Stille Störungen bei Kindern"
Sie als Erzieher/-in üben Ihren Beruf engagiert und motiviert aus - gleichzeitig werden Sie täglich stark gefordert.
Oft ist es schwierig, stille Störungen bei Kindern frühzeitig zu erkennen. 
In diesem Fachseminar werden Ursachen und Verstärkungen von stillen Störungen erörtert. Diagnosetechniken für Depressionen, Angststörungen, Mutismus und Sprachstörungen werden dargelegt sowie Grundinformationen zu gestörtem Ess-, Schlaf- oder Ausscheidungsverhalten behandelt. 
In diesem Praxisseminar werden Tipps und Hilfestellungen für Ihren beruflichen Alltag im Umgang mit stillen Störungen aufgezeigt. Ebenso ist uns die Bearbeitung Ihrer Anliegen als Fortbildungsteilnehmer zu diesem Thema sehr wichtig
Datum: 25.09.2016 (9:00 – 15.00 Uhr); Ort: Dresden
Referentin: Martina Meixner
Kosten: 69,oo €
Anmeldung
 BB
  
 
Kinder drogenabhängiger Eltern – Der Umgang mit Alkohol und Crystal aus medizinischer, rechtlicher und pädagogischer Sicht
Seit über zehn Jahren ist ein deutlicher Anstieg des Konsums von Methamphetamin („Crystal“) zu beobachten. Methamphetamin ist  eine stimulierende, leicht verfügbare und im Vergleich zu anderen Stimulanzien wie Kokain sehr preiswerte Substanz. Es steigert die Aufmerksamkeit, die Wachheit, das subjektive Leistungsempfinden, den Rededrang und die sexuelle Aktivität. Deshalb wird „Crystal“ zum einen von erlebnisorientierten Jugendlichen und zum anderen auch von Leistungsträgern mit hoher beruflicher Anforderung konsumiert.
Unangefochten auf Platz 1 der konsumierten Substanzen mit Missbrauchspotenzial ist Alkohol.
Die Zahl stationärer Behandlungen von Patienten mit einer Abhängigkeit in Sachsen zeigt, dass es in einem Zeitraum von 5 Jahren zu einen Anstieg um 1600 % (!) gekommen ist. Etwa 33 % der Patienten sind weiblich und befinden sich praktisch ausschließlich im reproduktionsfähigen Alter. Damit besteht eine große Gefahr für ungeborene Kinder, selbst abhängig zu werden und/oder eine Behinderung zu erleiden.
Bei rechtzeitigem Erkennen sind viele Folgen für die Kinder vermeidbar!
In dieser Fortbildung klären wir über Ursachen und Auswirkungen des Drogenkonsums für Kinder drogenkonsumierender Eltern auf
Medizinische Hilfen werden aufgezeigt. Das Betäubungsmittelgesetz findet ebenso Erwähnung wie der Nachteilsausgleich als Rechtsanspruch.
Schließlich werden Anzeichen und Diagnosekriterien, pädagogische Besonderheiten und Begleitsymptome besprochen.
Sie erhalten Tipps und Handlungsempfehlungen für den Umgang mit Kindern in dieser Problemlage.
Crystalkinder - DIE vermeidbare Behinderung!

Datum: 27.09.2017 (9.oo - 15.oo Uhr) Ort: Dresden
Kosten: 85,- €
Anmeldung
     


Veranstaltungen & Weiterbildungen Oktober 2017
BB       Praxisseminar/Fachseminar:
Schwierige Entwicklungswege von Kindern (können auch steinig sein) – Umgang mit Traumata
Die Veranstaltung frischt entwicklungspsychologisches Wissen auf und gewährt einen tieferen, praxisnahen Einblick in die Entwicklungsaufgaben von Kindern. Hauptaugenmerk wird dabei auf die Einflüsse schwieriger Lebenswege/Lebensbedingungen von Kindern gelegt, wie diese von Kindern verarbeitet werden (können) und welche Auswirkungen das auf Ihren Kita/Hort-Alltag haben kann. Dabei wird herausgearbeitet, dass schwierigere Ereignisse nicht gleich ein Trauma sein müssen aber dennoch von Kindern eine zu verarbeitende Herausforderung darstellen.
Datum: 04.10.2017 (9.oo - ca. 15.oo Uhr); Ort: Cottbus
Referent: Thomas Gundermann
Kosten: 76,oo €
Anmeldung
 
 
     
Terminankündigung
Fachtag: Kooperation im Kinderschutz
10 Jahre Soziales Frühwarnsystem im Landkreis Görlitz – Wir sagen Dankeschön
Das Kinderschutz nur gemeinsam gelingen kann, ist die Quintessenz der letzten 10 Jahre im Rahmen des Sozialen Frühwarnsystems im Landkreis Görlitz. Mit den Netzwerken für Frühe Hilfen hat sich das Kooperationsnetz noch erweitert. Mit dem Fachtag möchten wir mit Ihnen zurückblicken, innehalten, vorausschauen und Danke sagen.
Datum: 26.10.2017 (9.oo – ca. 13.oo Uhr)
Ort: „Alte Schmiede“ im Schloss Krobnitz
Referent: Dr. Heinz Kindler, Dipl. Psychologe (Deutsches Jugendinstitut)
Einladung & Information
Anmeldungen sind bereits jetzt schon möglich.
Anmeldeschluss: 20.10.2017
         


Veranstaltungen & Weiterbildungen November 2017
 MindMatters
  
      Fortbildung „MindMatters - Mit psychischer Gesundheit gute Schule entwickeln: Gemeinsam(es) Lernen mit Gefühl. Förderung von sozial-emotionalem Lernen in der Primarstufe“
Die Teilnehmer*innen erhalten einen Einblick in das MindMatters Programm und in die Materialen. Im Modul finden Sie Grundlagen zum sozial-emotionalen Lernen; Informationen zur psychischen Gesundheit; Unterrichtseinheiten zu den Kernkompetenzen: Ich-Bewusstsein, Selbstmanagement, Entscheidungs- und Beziehungskompetenz, Mitgefühl
Datum: 16.11.2017 (9.oo - 16.oo Uhr) Ort: Löbau
Referent*innen: Kerstin Schnepel und Annekathrin Weber (SLfG)
allgemeiner Flyer und Informationen & Anmeldung
         

Notrufe | Kontakt | Newsletter | Impressum | Sitemap | Archiv | Login

Soziales Frühwarnsystem Landkreis Görlitz, Landratsamt Jugendamt Görlitz, PF 30 01 52, 02806 Görlitz