Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um alle Bilder und Funktionen sehen zu können


Materialien

Handlungsanleitung & Verfahrenswege

In § 8a SGB VIII wird das staatliche Wächteramt der Kinder- und Jugendhilfe sowie die Verantwortung der öffentlichen und freien Träger der Jugendhilfe besonders betont und gestärkt.
Ziel ist es den Schutz von Kindern und Jugendlichen bei Gefahren für ihr Wohl zu verbessern und bestehende Hilfeleistungen dadurch zu optimieren, dass Gefahrensituationen früher erkannt und erfasst werden.
Gleichzeitig werden Fachkräfte freier bzw. privat-wirtschaftlicher Träger in besonderer Weise verpflichtet, bei Hinweisen auf Gefährdungen für das Wohl von Kindern und Jugendlichen tätig zu werden.
Diese Handlungsanleitung gilt sowohl für die Fachkräfte des ASD (Allgemeiner Sozialer Dienst) im Jugendamt als auch für die Fachkräfte bei den Trägern und Diensten, die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe erbringen.

Seit der Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes sind die Verantwortlichkeiten aller Professionen über die Jugendhilfe hinaus, die mit Kinder, Jugendlichen und deren Familien arbeiten, klar festgeschrieben. Wir möchten Sie unterstützen, Ihren gesetzlichen Auftrag zum Schutz von Kindern und Jugendlichen zu erfüllen.

 

Handlungsanleitung zur Sicherung des Kindeswohls im Landkreis Görlitz (inkl. Materialien) (02/2011)

Die Handlungsanleitung soll demnächst interdisziplinär überarbeitet werden.
Die Anlagen sind stets aktualisiert worden und können professionsübergreifend genutzt werden.



Verfahrenswege im Landkreis Görlitz

Schaubild Verfahrensweg Freier und kommunale Träger der Jugendhilfe/ Kita
Erläuterung Verfahrensweg Freier und kommunale Träger der Jugendhilfe/ Kita
Orientierungsfragen zur Erstellung eines Verfahrensweges (freie und kommunale Träger/ Kita)

Schaubild Verfahrensweg Jugendamt
Erläuterung Verfahrensweg Jugendamt

Schaubild Schule
Erläuterung Verfahrensweg Schule
Orientierungsfragen zur Erstelung eines Verfahrensweges (Schule)

Klinischer Pfad - Verfahrensweg für Kliniken



Um zu erkennen und zu beurteilen, ob eine Kindeswohlgefährdung vorliegt oder nicht, wurde der Orientierungskatalog Kindeswohl (10/2014) im Landkreis Görlitz entwickelt und in einem umfangreichen Prozess im Jahr 2014 mit 60 Fachkräften interdisziplinär überarbeitet. OK Deckblatt



Anlagen - Handlungsanleitung zur Sicherung des Kindeswohls

 Liste "Insoweit erfahrene Fachkräfte" (Kinderschutzfachkräfte) (27.04.2017)
     (geliedert nach den 5 Planungsräumen des Landkreises und Beratungsbereiche)

               
Meldebogen zur Meldung einer Kindeswohlgefährdung an den ASD (01/2017)

 Gemeinsame Festlegung zum Schutz des Kindes bei Kindeswohlgefährdung für Schule
Gemeinsame Festlegung zum Schutz ... mit Zeitschiene für Schule

Gemeinsame Festlegung zum Schutz des Kindes bei Kindeswohlgefährdung für Jugendhilfe

 

 Inobhutnahmestellen des Landkreises Görlitz



letzte Aktualisierung 02.06.2017

Notrufe | Kontakt | Newsletter | Impressum | Sitemap | Archiv | Login

Soziales Frühwarnsystem Landkreis Görlitz, Landratsamt Jugendamt Görlitz, PF 30 01 52, 02806 Görlitz