Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um alle Bilder und Funktionen sehen zu können




Soziales Frühwarnsystem Landkreis Görlitz

Landkreis Görlitz, Landratsamt
Jugendamt Görlitz
Katja Barke
PF 30 01 52
02806 Görlitz

Tel.: 03583 - ???
Fax: 03583 - ???

E-Mail: kontakt@sfws-goerlitz.de





Aktuelles

Veranstaltungen & Weiterbildungen


Neuigkeiten Veranstaltungen Empfehlungen


-->  vorangegangene Veranstaltungen



Jahresprogramme
      Fortbildungsprogramm des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Sachsen 2018
Hier können Sie das Veranstaltungs- und Fortbildungsprogramm 2018 des DKSB LV Sachsen e.V. herunterladen. Diese ist für das Web optimiert und daher nur bedingt zum Ausdrucken geeignet. Gern können Sie in unserer Geschäftsstelle eine Druckversion kostenfrei bestellen (so lange vorrätig) oder sich in unserer online Datenbank direkt für Veranstaltungen anmelden.

   
Das AGJF Fortbildungsprogramm 2018
geschafft! – der AGJF-Leistungskatalog »Fortbildung, Beratung und Projekte für Sachsen 2018«, ist nicht nur layoutet, gedruckt und veröffentlicht. Vielmehr wurde er in den letzten Wochen konzeptionell geplant, inhaltlich durchdacht und dem angezeigten Bedarf entsprechend strukturiert. Er enthält in bewährter Manier Bildungsangebote in den verschiedenen erprobten Kurz- bis Langzeitformaten und greift Fachthemen auf, die aktuell herausfordernd, wiederkehrend und/oder fachlich grundständig sind.

Bestellen Sie unser aktuelles Fortbildungsprogramm
Wenn Sie das Fortbildungsprogramm als Printversion zugesandt bekommen möchten, nutzen Sie einfach das Bestellformular oder kontaktieren Sie uns per E-Mail.
 
   
Jahresprogramm "Die Kinderschutzzentren" 2018
Der zentrale Auftrag des Vereins ist die fach- und gesellschaftspolitische Gestaltung des Kinderschutzes in Deutschland. Kinder und Jugendliche vor Vernachlässigung, körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt zu schützen ist eine Aufgabe, die nur in der Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen, Verbänden und Parteien zu bewältigen ist.
Die Kinderschutz-Zentren unterstützen diese wichtige Arbeit, in dem sie das Wissen und die Erfahrung aus ihrer Praxis in diesen Prozess mit einbringen. Dies spiegelt sich im fachlich fundierten Fort- und Weiterbildungsprogramm 2018 wider.


>> Jahresprogramm 2019
     
Sozialwissenschaftliches Fortbildungsinstitut sofi

sofi ist Teil des Zentrums für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der ehs Dresden gGmbH. Wir bieten mit praxisnahen und berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten einen Lernort für Fachkräfte aus den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern sozialer Berufe und an fachwissenschaftlichen Fragen Interessierte.Die Verbindung zur Hochschule bietet optimale Voraussetzungen, um Erkenntnisse und Erfahrungen aus praxisnaher Forschung und Weiterbildung miteinander zu verbinden.

>> Jahresprogramm 2019


Veranstaltungen & Weiterbildungen November 2018
      Gemeinsam schützen wir die, die Schutz brauchen!
Ideen für ein Schutzkonzept zur Prävention bei sexueller Gewalt unter Kindern
Wir laden alle Fachkräfte ein, die sich für das Thema Schutzkonzepte interessieren, da wir wissen, dass Kinder und Jugendliche in ALLEN Lebenbereichen sichere Ort brauchen.

Herr Jakob hat gemeinsam mit der Leiterin Frau Fuchs und dem gesamten Team der Tagesgruppe mit der Erstellung eines Schutzkonzeptes begonnen. Während der Risiko-und Potentialanalsye kamen weitere Fragen auf.   
  • Wie gehen wir mit Übergriffen unter Kindern in unserer Einrichtung um? 
  • Welche Möglichkeiten der Prävention und der Intervention gibt es?
  • Wie handeln wir als Team richtig und was können wir in unser Schutzkonzept mit aufnehmen? 
Auch Frau Fuchs ist unsicher, ob sie die Fragen als Team richtig beantworten können. Dazu holen sie sich eine externe Beratung, welche genau diese Themen mit ihnen bearbeitet soll. Dabei werden folgende Themen näher betrachtet:  Macht und Machtmissbrauch; Präventionsmöglichkeiten, Handlungsleitfäden, Fortbildungen, Kooperationen, Präventionsangebote für Kinder und Eltern,  Partizipation,  Ansprechstellen und Beschwerdeverfahren. 
Gemeinsam mit allen Beteiligten wird ein individuelles Vorgehen für DIESE Einrichtung entwickelt. Dabei werden Frau Fuchs und ihr Team durch die externe Beratungsstelle spezifisch begleitet und unterstützt. 
Neben dem fachlichen Input können Sie in 5 verschiedenen Workshops einzelne Themen zu vertiefen und in den Austausch zu kommen.
Datum: 05.11.2018 (9.00 - 16.00 Uhr); Ort: Dresden
Kosten: 75,00 €
Anmeldeschluss: 05.10.2018
Anmeldung & Information; Onlinebuchung

 

     
Inklusion fördern! Informationsveranstaltung zu den vielfältigen Förderangeboten der AKtion Mensch mit den Schwerpunkten Barrierefreiheit und Kinder- und Jugendarbeit
Fördermöglichkeiten über die Aktion Mensch gibt es in den verschiedensten Handlungsfeldern, beispielsweise in den Bereichen Bildung, Arbeit, Freizeit, Wohnen, Mobilität.Aus diesem großen Förderkatalog möchten wir Ihnen gern Fördermöglichkeiten vorstellen, welche insbesondere für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Familien sowie Menschen mit Behinderung geeignet sind. Insbesondere gemeinsame Projekte mit den verschiedensten Schwerpunkten – z.B. Kultur, Sport, Bildung, Begegnung – sollen dabei im Vordergrund stehen.
Datum: 06.11.2018 (13.30 - 17.00 Uhr); Ort: Landratsamt Görlitz
Referentinnen: Daniel Bulski
Informationen & Anmeldung
BB       
Spezialfachtagung
Kinder drogenabhängiger Eltern – Der Umgang mit Alkohol und Crystal aus medizinischer, rechtlicher und pädagogischer Sicht
In dieser Fortbildung klären wir über Ursachen und Auswirkungen des Drogenkonsums für Kinder drogenkonsumierender Eltern auf
Medizinische Hilfen werden aufgezeigt. Das Betäubungsmittelgesetz findet ebenso Erwähnung wie der Nachteilsausgleich als Rechtsanspruch. Schließlich werden Anzeichen und Diagnosekriterien, pädagogische Besonderheiten und Begleitsymptome besprochen.
Sie erhalten Tipps und Handlungsempfehlungen für den Umgang mit Kindern in dieser Problemlage.
Crystalkinder - DIE vermeidbare Behinderung!
Datum: 07.11.2018 (9.00 - ca. 15.00 Uhr); Ort: Dresden
Referent*innen: Martina Meixner (Supervisorin, Heilpädagogin, Hochbegabtenpädagogin, Leiterin einer heilpädagogischen Wohngruppe); Norbert Meyer (
Rechtsanwalt); Dr. med. Uwe Schmidt
(Institut für Rechtsmedizin)
Teilnehmerbetrag: 85,00 €
Anmeldung
 BB      
Fortbildung Konfliktgespräche mit Eltern führen
Ohne die Eltern geht es nicht – so einfach lässt sich die Notwendigkeit einer intensiven Zusammenarbeit mit Eltern auf den Punkt bringen. Im Alltag kann sich diese Zusammenarbeit jedoch als schwierig erweisen, wenn unterschiedliche Ansprüche und unterschiedliche Erziehungsvorstellungen aufeinanderprallen.
Das Workshopangebot beschäftigt sich mit den Chancen, aber auch den möglichen Schwierigkeiten, die sich aus der intensiven Zusammenarbeit von ErzieherInnen und Eltern in einer Erziehungspartnerschaft ergeben. Im Zentrum steht dabei die Gesprächsführung mit Eltern in konfliktreichen Situationen. Anhand von Beispielen, die die Teilnehmenden aus ihrem Arbeitsalltag mitbringen, werden Konflikthintergründe erläutert und Möglichkeiten partnerschaftlicher Diskussion beschrieben. Verwendet werden dabei Methoden der niederlagenlosen Kommunikation, die auf gegenseitige Angriffe verzichten.
Datum: 13.11.2018 (9.00 - ca. 16.00 Uhr); Ort: Dresden
Kosten: 79,00 €
Referent: Malte Mienert
Informationen & Anmeldung

       
Fachtag gegen sexuelle Gewalt - Schau hin!
Ziel des Fachtages ist es, eine Gelegenheit zum Austausch
über Haltungen, Meinungen und Einstellungen zu bieten und
für das Thema zu sensibilisieren. Vermutlich können nicht
alle Fragen beantworten werden. Es geht darum miteinander
zum Thema in Kontakt zu treten.
Ein Fachtag in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Bautzen, der Stadt
Bautzen, der Opferberatungsstelle Bautzen (des Opferhilfe Sachsen e.V.), dem Netzwerk für präventiven Kinderschutz und dem Arbeitskreis gegen sexuelle Gewalt in der Stadt Bautzen.
Datum: 14.11.2018 (8.30 - 16.30 Uhr); Ort: Landratsamt Bautzen
Anmeldeschluss: 05.11.2018
Informationen und Anmeldung
     
10. Dresdner Herbsttag 2018
Frühgeburt: Einmal Frühchen - immer Frühchen?
Thematisch wollen wir auf 10 Jahre Dresdner FamilieNetz zurückschauen, den „Frühgeburtshintergrund“ von Kindern und ihren Familien näher betrachten sowie medizinische und juristische Aspekte der Risiken und Nebenwirkungen einer Schwangerschaft erörtern. Zum Work-Shoppen sind die Elternberatung konkret, das Frühchen-gerechte Krankenhaus, Frühgeborene und Schule, die Neonatologie in Kanada, die Physiotherapie als gemeinsamer Weg von Kind und Eltern, auch die Palliativversorgung, aber auch die Kunsttherapie mit Geschwisterkindern im Angebot. Und überhaupt schauen wir auf einen Paradigmenwechsel in der Neonatologie nach dem Motto: Frühes Vertrauen – frühe Kraft.
Datum: 17.11.2018 (9.00 - 17.00 Uhr); Ort:
Dresden
Anmeldeschluss: 26.10.2018
Tagungsgebühr: 20,00 €
Die Sächsischen Landesärztekammer hat die Veranstaltung mit 9
Fortbildungspunkte (Kat. A) bewertet.
Information und Anmeldung
       
Fachtag gegen sexualisierte Gewalt. Erkennen. Wissen. Handeln
Im Rahmen der Sächsischen Frauenwoche widmet sich der Fachtag  einem Thema, welches zunehmend ins Blickfeld von Fachkräften rückt, die mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten. Manchmal ist dabei auch zu hören: „Das gibt´s doch bei uns gar nicht!“ Auch wenn es schwer fällt: Sexueller Missbrauch, Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe sind auch in unserer Region existent. Sexualisierte Gewalt hat viele Gesichter und zeigt sich in Kindertagesstätten, Schulen, Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe sowie in vielen Alltagssituationen.
Sexualisierte Gewalt zu erkennen, entsprechend zu handeln und das Wissen darüber zu erweitern, ist eine anspruchsvolle Aufgabe für alle pädagogischen Fachkräfte. Der Fachtag soll Impulse setzen, anregen und ermutigen.
Datum: 20.11.2018 (9.00 - 16.00 Uhr); Ort: Weißwasser
Anmeldung bitte bis zum 9.11.2018 mit Angabe von Workshop und Mittagessen bei Ines Fabisch
Programm
       
Fachtag "Ritzen, Beißen, Kratzen" - Selbstverletzendes Verhalten als Bewältigungsstrategie bei Mädchen* und Jungen*
Mädchen* und Jungen*, welche sich „ritzen“, schneiden, die Haut aufkratzen oder andere selbstverletzende Verhaltensweisen zeigen, lösen bei Pädagog*innen oft Hilflosigkeit, Unsicherheit, aber auch Wut oder Unverständnis aus. Im Alltag stoßen Pädagog*innen an Grenzen ihres Handlungsrepertoires und es steht die Frage nach einem angemessenen und hilfreichen Umgang.
Selbstverletzendes Verhalten ist gesellschaftlich weitgehend tabuisiert, fundierte Informationen und Möglichkeiten des Umgangs finden sich selten. Eltern und Bezugspersonen sind zusätzlich meist überfordert und stellen hohe Anforderungen an die Helfer*innen.
Ziele und Inhalte
Der Fachtag möchte Wissen über selbstverletzendes Verhalten als Bewältigungsstrategie vermitteln, Haltungen schärfen und Fragen beantworten, mit denen Fachkräfte im pädagogischen Alltag
täglich konfrontiert sind. Thematisch soll darauf eingegangen werden, wie Gefährdungen und psychische Krisen erkannt, in einer akuten Situation reagiert, adäquat Grenzen gesetzt und eine
hilfreiche, professionelle Beziehung gestaltet werden können.
Datum: 23.11.2018 (9.15 - 16.30 Uhr); Ort: Bautzen
Kosten: 40,00 €
Veranstalter*innen: LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V.,
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bautzen, AK für Mädchenarbeit im Landkreis Bautzen
Informationen & Anmeldung
       
Terminankündigung
"Wenn die Frühen Hilfen an ihre Grenzen kommen ...
  Von der Vermittlung weiterführender Hilfen bis zum Schutzauftrag"
Manchmal kommen FAchkräfte in den Frühen Hilfen bei ihrer Arbeit an Grenzen und stoßen auf Situationen, in denen sie das Wohl des Kindes gefährdet sehen. Und obwohl solche Situationen eher selten auftreten, brauchen die beteiligten Aktuere hier fachliche Orientierung, professionelle Unterstützung und geeignete Strukturen, um im Bedarfsfall angemessen zum Schutz eines Kindes handeln zu können.
Mit der Konferenz gibt das Nationale Zentrum Frühe Hilfen Impulse, wie der fachlich gebotene und in der Gesetzgebung formulierte Auftrag, Kinder vor Gefahren zu schützen, im Kontext der Frühen Hilfen gestaltet werden kann.
Die Konferenzreihe Netzwerkarbeit und Netzwerkkoordination bietet auch in deisem Jahr wieder mit bewährten Methoden viel Raum für einen gemeinsame Reflexion des Themas.

Termin: 26.11.2018; Ort: Kassel

AK Jugendschutz

     
Weiterbildung
„Ich muss alles zehnmal sagen – Konsequenz in der Erziehung“
Inhaltliche Schwerpunkte:
  • Drei Haupterziehungsfehler der modernen Welt: Inkonsequenz, Verwöhnung und emotionale Verwahrlosung
  • Verschiedene Formen von Inkonsequenz und deren Folgen für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes
  • Psychologische und Pädagogische Impulse für Eltern, Lehrer und Erzieher
Datum: 27.11.2018 (10.00 - 13.00 Uhr); Ort: Löbau
Referent: Dieter Leicht - Diplom Religionspädagoge (FH), Therapeutischer Seelsorger (ITS), Familientherapeut (SG), Supervisor (SG)
Kosten: 10,00€; Anmeldeschlus: 16.11.2018
Information & Anmeldung
MindMatters      
Fortbildung
"MindMatters - mit psychischer Gesundheit gute Schule entwickeln"
Für Lehrkärfte und Schulsozialarbeiter an weiterführenden Schulen
In der Fortbildung wird mit MindMatters ein umfangreiches Programm für Schulen vorgestellt, dass im Rahmen des Konzeptes der guten gesunden Schule zur Förderung der psychischen Gesundheit von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften beiträgt. Neben dem Kennenlernen der MindMatters-Module und der Erprobung einzelner Übnungen geht es in der anschließenden Diskussion um die zentrale Frage, wie Gesundheitsförderung nachhaltig im Unterricht verankert werden kann. Dabei werden auch Aspekte von Lehrergesundheit angesprochen.
Datum: 29.11.2018 (9.00 - 16.00 Uhr); Ort: Löbau
Referentinnen: Frau Schnepel, Frau Weber (SLfG)

Informationen & Anmeldung

Notrufe | Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Archiv | Login

Soziales Frühwarnsystem Landkreis Görlitz, Landratsamt Jugendamt Görlitz, PF 30 01 52, 02806 Görlitz